• Tipps und Tricks

    Klar können Sie das!

    Sie haben das Gefühl, das noch mehr an dem Haarersatz geändert werden muss, damit Sie sich damit wohl fühlen? 
     
    Die wenigsten Trägerinnen nehmen den Topper aus der Versandbox und können ihn direkt tragen ohne etwas daran zu verändern. Als Haarersatz Trägerin muss man erfinderisch werden und verschiedene Dinge, Frisuren ausprobieren. Sie müssen Mut zur Veränderung haben!

    Sie möchten den Scheitel versetzen oder er ist ihnen zu bauschig an der ein oder anderen Stelle?
    Als erst Maßnahme besprühen Sie den  Haarersatz mit Wasser und kämmen oder legen Sie die Haare in die gewünschte Richtung. Bei Kunsthaar nehmen Sie einen großen Haarclips, befestigen Sie die Haare damit und lassen Sie sie komplett trocknen. Sie können auch die Haare mit einer Haushaltsdampfente in die gewünschte Richtung bringen.
    Bei HD-Synthetik und Echthaar können Sie die Haare föhnen oder mit einem Glätteisen bearbeiten. 
    Eine genaue Anleitung finden Sie hier auf meiner Blogseite und in "Wissenwertes" und "FAQ".

    Das Kunsthaar glänzt Ihnen zuviel? Kein Problem, das "Pick me up" Trockenshampoo von Jon Renau wurde eigens dafür entwicklet und sorgt direkt für einen natürlicheren Look. Sie finden es in der Kategorie "Pflege/Styling".

    Der Übergang vom Haarteil zum eigenem Haar ist am Stirnansatz sichtbar? Da sorgt der "Blend & Build Root Spray" von Jon Renau für Abhilfe. Einfach auf den Übergangsbereich sprühen und verblenden. Der Spray ist in 4 verschiedenen Haarfarben erhältlich. Eine genau Anleitung finden Sie in der Kategorie "Pflege/Styling".

    Sie haben ein Haarteil mit Lacefront und der Haaransatz im Stirnbereich ist Ihnen zu gleichmäßig/geradlinig?
    Mit einer Pinzette einfach einzelne Härchen zupfen bis der gewünschte ungleichmäßigere Look erreicht wurde. 

    Der Scheitel ist Ihnen zu dicht?
    Mit einer Pinzette einfach einzelne Härchen zupfen bis der gewünschte Look erreicht wurde.

    Die Lacefront und/oder Scheitel sind Ihnen nicht hell/realistisch genug oder die dunklen Verknotungen der Haare sind sichtbar?
    Mit einem hellen Puder, Lidschatten oder Concealer in Ihrem Hautton können Sie das leicht angleichen.

    Sie haben das Gefühl, dass das Haar zu füllig ist?
    Es ist kein Problem den Topper auszudünnen. Wenn Sie nicht geübt sind, sollten Sie das von Ihrem Friseur machen lassen! 
    Auf YouTube gibt es zahlreich Tutorials dazu. Wenn Sie es selbt machen möchten benötigen Sie dazu eine Effilierschere und Sie sollten das erst Mal an einem alten Haarteil ausprobieren. Denn hier wächst nichts mehr nach!
    Was dem neuen Teil auch noch mehr Realismus verleiht, sind Babyhaare, die Sie auch einfach mit einer Effilierschere im Stirnbereich, Schläfen und im Nacken einschneiden können oder vom Freiseur einschneiden lassen.

    Haben Sie noch weitere Fragen, kontaktieren Sie mich bitte!

    Ihre,

    Sandra Kind




     

     

     

     

     

    Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.